Leitfaden "Home Management System"

Dieser Leitfaden ist eine kurz gefasste Darstellung zur Einführung in das Thema Home Management System. Er stellt dar, was aus meiner Sicht wichtig ist.

Wer kennt das nicht: “Schatz weißt Du wo der Flyer vom Pizzaservice ist?” Kennen alle die Müll-Abfuhrterminen? Was muss alles in die Hausapotheke? Wo sind die Briefmarken? Hat man alles an einem zentralen Ort, weiß man direkt wo man suchen und finden kann. Deshalb habe ich ein Home Management System.

Was ist ein "Home Management System"

Ich bin derjenige, der ungern lange Gegenstände oder Informationen sucht. Deshalb habe ich es mir zum Ziel gemacht für alles einen festen Platz zu finden. Für Informationen, die ich oft suche, gibt es das Home Management System. Welche Informationen suche ich oft? Den Flyer zum Bestellservice für leckeres Essen, den Müllabfuhr Kalender, wichtige Telefonnummern, die Inhaltsliste meiner Hausapotheke, verschiedene Vorlagen ( z.B. Einkaufsliste, Checkliste für den Urlaub), Glückwunschkarten, Stadtpläne, Gastgeberverzeichnis, Informationen über meinen Wohnort und dessen Umgebung für meine Gäste, Zugfahrplan, Familienwunschbuch, Routine Checkliste für Wochenende, Kalendarium, Taschengeld Punkteliste, Briefmarken, wichtige Öffnungszeiten von Postämtern, von der Stadtverwaltung und vieles mehr.

Alle diese Informationen sind an bestimmten Orten abgelegt. So habe ich ein Familien Home Management System und ein privates Home Management System.

Am Eingang zum Beispiel habe ich ein Comand Center. Dieses Comand Center besteht aus verschiedenen Elementen, wie ein Memoboard, eine Orgabox und einen Wochenplan. In der Orgabox sind alle notwendigen Informationen für die Familie in einem Ringbuch hinterlegt. Sie enthält außerdem ein Familienwunschbuch, einen Kalender, Taschengeld Punkte liste auf einem Klemmbrett und vieles mehr.

Demnach ist ein Home Management System ein Organisationssystem. Es ist ein Hilfmittel für die Familie mit allen wichtigen Informationen, die einheitlich an einem festgelegten Platz abgelegt sind.

 

Wie Du mit einem "Home Management System" beginnen kannst

Ein Home Management System (HMS) ist ganz einfach zu installieren.

Bevor Du einen Ordner oder eine Orgabox oder ähnliches gestaltest, solltest Du Dir Gedanken machen, welche Informationen Du wirklich oft benötigst. Frage doch einfach auch Deine Kinder und Deinen Mann oder Frau, was sie gerne schnell ohne zu überlegen finden wollen.

Voila, Du hast eine Liste der Informationen, die alle gerne direkt finden wollen!

Damit kannst Du beginnen.

Überlege Dir als nächstes, wie Du die Informationen kategorisierst und lege Registerkarten für den Ordner beispielsweise an. Oder verwende für einzelne Kategorien ein Notizbuch.

Danach kannst Du die Informationen einfach einsortieren. Ich verwende dafür die Orgabox oder eine Gitterbox.

Zum Schluss suchst Du noch einen geeigneten zentralen Platz aus. Vielleicht noch etwas dekorieren.

 

Home Management System

FERTIG!

Wie Du liest ganz einfach. Starte heute doch schon mit einem HMS.

Tipps für den Erfolg mit einem "Home Management System"

  • “Frage nach!”

  • Einen Tipp habe ich bereits oben genannt. Frage doch einfach Deine Familie, Freund, Mitbewohner. Der Clou dabei ist, sie sind gleich informiert und wissen bescheid. Außerdem könnten noch weitere Ideen kommen, was auch noch zentral abzulegen ist. So habe ich in die Orgabox nun auch Feurzeuge, Schere, Tempos, Stifte und Notizbücher einsortiert.
  • “Lege zentral ab.”
  • Nur, wenn jeder ran kommt und weiß wo er die Informationen finden kann, benutzt das System. Natürlich solltest Du nicht sensible Daten zentral für jeden zugänglich ablegen. Sondern nur die Daten und Informationen sowie Gegenstände, die alle lesen und finden dürfen.
  • “Alle sind informiert!”

  • Mit diesem System hast Du den Vorteil, dass alle wissen, wo die Informationen abgelegt sind. Keiner kann behaupten, er weiß über die Informationen nichts. Mein Sohn hat das mal versucht mit den Müllabfuhrterminen. Seitdem ich aber die Informationen zentral liegen habe, kommt er mit der Ausrede: “Ich wusste nicht, dass der Müll abgeholt wird.” nicht mehr davon. Ich habe zum Beispiel auch einen Wochenplaner aufgehängt, auf diesem stehen alle meine wichtigen Termine, Aufgaben und Erinnerungen, die auch meine Familie wissen sollte. So kann keiner sagen: “Du hast mir nicht gesagt, dass Du am Freitag einen Termin hast.” Ja, es steht aber da!

Häufig gestellte Fragen/FAQ über "Home Management System"

Welche Vorteile hat ein “Home Management System”?

    • ALLE MÖGLICHEN! Du wirst mehr Zeit und weniger Stress haben, Du wirst wissen, wo sich alles befindet (was Zeit und große Kopfschmerzen spart), und es wird Dein Leben einfacher und vor allem glücklicher machen.

Welche Bereiche können in einem Home Management organisiert werden?

    • Viele. Hier mal ein paar Beispiele, Informationen und Gegenstände für
      • die Familie: Lieferantenservice, Briefmarken, Checkliste Urlaub, Einkaufsliste
      • Deine Finanzen: Budgetplaner, Kontoverwaltung, Nettovermögensberechnungen, Kreditkarten
      • Dich: Erfolgsplaner, Projekte,Bewerbungsvorbereitung, BMM, Ziele

Brauche ich viel Zeit?

    • Eigentlich nicht. Es kommt darauf an, wo die Informationen und Gegenstände heute liegen. Musst Du lange danach suchen, dann ja es dauert lange. Hast Du dann ales zusammen und legst zentral ab, musst Du nie wieder lange suchen.

Muss ich mir neue Sachen kaufen?

    • Nein, ganz im Gegenteil. Ich bin der Meinung nicht alles muss sofort weggeschmissen werden – außer, es ist kaputt. Verwende das was Du hast effizient. Außerdem kommt es auch auf das an, was organisiert werden muss. Du möchtest Informationen lediglich zentral für alle zugänglich machen. Da hilft zuerst auch nur eine organisierte Schublade mit allen Informationen in Schnellhefter oder mit Heftklammern zusammen gehalten.

Gibt es gute Organisationsprodukte?

    • Ja, natürlich. Ich habe einiges ausprobiert und kann Dir für unterschiedliche Aspekte Produkte empfehlen. Lies doch einfach hier mehr.

Ist es teuer?

    • Ich finde es nicht teuer ein HMS zu installieren. Das meiste hat man ja schon. Wie Flyer vom Lieblingspizzaservice, Stadtpläne oder ähnliches. Checklisten kannst Du ausdrucken. Einen Ordner hat man auch irgendwo liegen. Sollte es allerdings hübsch und stylisch oder originär aussehen. Ein Hingucker! Dann kann es durchaus was kosten. Einen Korb mit Visitenkartenetui für wichtige Visitenkarten, ein Martha Stewart Disc Bound Mappe in beige sowie ein Ringbuch in beige, sieht gut aus, kostet aber mehr als 30 €.
        •  

Wissenswertes zu letzt über "Home Management System"

 

  • Es macht das Leben so viel einfacher, wenn die Informationen organisiert sind. Und es einfach ist, diese zu finden.
  • Nutze die Chance und kontaktiere mich oder melde Dich zum Newsletter an.
  • Welche Fragen habt Ihr noch zu dem Thema? Stellt sie doch einfach.

Das könnte Dich auch interessieren:

Schließ Dich weiteren Organisations-talenten an.

Möchtest Du immer auf dem neuesten Stand sein, dann melde Dich doch einfach beim Newsletter an.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.